Strompreise

Strompreise unterliegen hinsichtlich ihrer Höhe verschiedenen Faktoren. Erfahren Sie, welche Aspekte bei Strompreisänderungen eine Rolle spielen.

Strompreise verstehen

Der Preis für Strom wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. Neben dem tatsächlichen Energieverbrauch zahlen Sie:

  • Entgelte für die Netznutzung sowie Dienstleistungen durch den Netzbetreiber
  • Gesetzliche Steuern (Stromsteuer, Umsatzsteuer) und Abgaben (z. B. Konzessionsabgaben)
  • Hoheitlich auferlegte Belastungen (wie z. B. derzeit die EEG-Umlage, die KWKG-Umlage, die Umlagen nach § 19 StromNEV sowie die Offshore-Umlage nach § 17 f EnWG 2012)

Faktoren, die sich auf Strompreise auswirken

Um verstehen zu können, warum sich Strompreise ändern, müssen Sie die Faktoren kennen, die eine Rolle in der Elektrizitätserzeugung spielen. Viele Faktoren tragen zu Strompreisen bei, wie u. a.:

Brennstoff – Brennstoff ist einer der Hauptfaktoren, die den Strompreis bestimmen. Der Preis für Brennstoff hängt von der Art der Quelle ab, die zur Erzeugung von Strom verwendet wird. Kohle, Erdgas, Solar- und Windkraft erzeugen Strom, jedoch zu verschiedenen Preisen und mit verschiedenen Beliebtheitsgraden. Erdgas wird zum Beispiel beliebter, da die Preise gefallen sind. Brennstoffkosten unterscheiden sich basierend auf den Kosten pro Einheit, wie z. B. Euro pro Kubikmeter für Erdgas oder Euro pro Tonne für Kohle.

Wetterbedingungen – Das Wetter beeinflusst den Energieverbrauch und die Stromkosten, da verschiedene Bedingungen die Stromerzeugung beeinträchtigen. Regen und Schnee können zum Beispiel Wasser für eine kostengünstige Wasserkrafterzeugung bereitstellen. Andererseits können bei schwierigen Wetterverhältnissen wie z. B. starkem Regen und Wind, Transportwege und Stromleitungen beschädigt werden, was zu zusätzlichen Kosten bei der Reparatur des Stromnetzes führt.

Kraftwerke – Damit Kraftwerke ordnungsgemäß betrieben werden können, entstehen Bau-, Wartungs- und Betriebskosten, die sich auf die Strompreise auswirken.

Übertragungs- und Verteilungssysteme – Das Übertragungs- und Verteilungssystem ist dafür verantwortlich, den Strom von den Kraftwerken zu den Privat- und Geschäftskunden zu liefern. Die Wartung und der Betrieb dieses Systems zur Lieferung von Strom trägt zum Gesamtpreis des Produkts bei. Die Stromerzeugung machte den größten Teil des Strompreises aus.

Strompreise unterscheiden sich von Minute zu Minute

Strompreise ändern sich jede Minute, da die Kosten zur Stromerzeugung die Nachfrage nach Strom in Echtzeit widerspiegelt. Die Nachfrage ist im Allgemeinen am Nachmittag und frühen Abend bei Spitzenbelastungen am höchsten. Das bedeutet, dass während dieser Stunden die Preise ebenfalls hoch sind.

Trotz der ständigen Änderung der Preise bezahlen die meisten Verbraucher Tarife, die auf jahreszeitlichen oder durchschnittlichen Strompreisen und nicht auf den Kosten der Änderungen in der Stromerzeugung basieren. Preise ändern sich nach der Jahreszeit und sind normalerweise im Sommer am höchsten, wenn der Gesamtbedarf insgesamt hoch ist und wenn eine kostenintensivere Erzeugung benötigt wird, um die Nachfrage nach dem Produkt zu befriedigen.

Kostenloser Rückrufservice

Wir schreiben Kundenservice groß! Mit unserem kostenlosen Rückrufservice bieten wir Ihnen die Möglichkeit, umgehend von unserem Beratungsteam zurückgerufen zu werden. Bitte beachten Sie, dass ein Rückruf nur montags bis freitags zwischen 08:00 Uhr und 18:30 Uhr und samstags zwischen 09:00 Uhr und 16:00 Uhr möglich ist.